FAQ geodienste.ch (deutsch)

Welches ist das Angebot unter geodienste.ch?

Unter http://geodienste.ch bieten die Kantone Geobasisdaten an. Das Angebot umfasst schweizweite, strukturell harmonisierte und aggregierte Geodaten und -dienste in den Formaten WMS, WFS, ESRI Shapefile, GeoPackage. Zusätzlich steht das Format INTERLIS kantonsweise in Form eines Download-Dienstes (AtomFeed) zur Verfügung.

  • WMS: Ein WMS (Web Map Service) ist ein webbasierter Darstellungsdienst (OGC Standard) für die Visualisierung von Daten. Importieren Sie den WMS in ihre kartengestützte Applikation oder in einen Kartenviewer (z.B. http://map.geo.admin.ch --> Erweiterte Werkzeuge --> Importieren), um den aktuellen Geodatensatz interaktiv zu navigieren.

  • WFS: Ein WFS (Web Feature Service) ist ein webbasierter Vektordatendienst (OGC Standard) für die Verwendung der aktuellen Geodaten in gängigen Geografischen Informationssystemen (GIS). Der WFS beinhaltet keine Darstellungsdefinition. Diese müssen Sie bei Bedarf selbst einrichten.

  • ESRI Shapefile: ESRI Shapefile ist ein einfaches, verbreitetes Format zur Speicherung von Geodaten. Das Format ist weit verbreitet, unterliegt jedoch bestimmten Beschränkungen (max. 2 GB Dateigrösse, zulässige Datentypen, Länge der Feldnamen < 11, potenzielle Rundungsfehler, etc.). Aufgrund der Beschränkungen empfehlen wir dringend, anstelle das Format GeoPackage zu nutzen.

  • GeoPackage: GeoPackage ist ein modernes, verbreitetes und standardisiertes Format zur Speicherung von Geodaten in einer datenbankgestützten Datei. GeoPackage wurde entwickelt, um in einer Datei alles Notwendige so platzsparend wie möglich zu speichern. Dies macht das Format auch für mobile Anwendungen im Offline-Modus und zum einfachen Austausch auf beliebigen Datenträgern geeignet. In Kombination mit dem geodienste.ch API data export können Sie bei Bedarf die tagesaktuelle, automatische Nachführung in Ihrem System gewährleisten.

  • INTERLIS kantonsweise (AtomFeed): INTERLIS bietet ein systemunabhängiges, XML-basiertes Transferformat für Geodaten. Die Daten lassen sich mittels verschiedenen INTERLIS-Tools (vgl. http://interlis.ch ) automatisiert in spezifische Geodatenbanken importieren und verarbeiten. Die Daten werden mittels AtomFeed (Download-Dienst gemäss Geoinformationsgesetz) kantonsweise ausgeliefert. Damit kann der Zeitpunkt der letzten Aktualisierung auf http://geodienste.ch ausgelesen und die automatische Nachführung in Ihrem System gewährleistet werden.

Für das Angebot der Amtlichen Vermessung ist für bestimmte Kantone zusätzlich das Format DXF (GEOBAU) erhältlich:

  • DXF (GEOBAU): Das Data eXchange Format (DXF) GEOBAU der Amtlichen Vermessung entspricht der Norm SN 612 020 und bezweckt die Nutzung der Daten in CAD-Programmen (z.B. im Bauwesen für die Planung und Projektierung). Die Daten im Format DXF sind parzellenweise erhältlich, jedoch nur bei denjenigen Kantonen, welche das Format freigeschaltet haben. Erkundigen Sie sich beim betroffenen Kanton über alternative Bezugsmöglichkeiten, falls dieses Format auf geodienste.ch am gewünschten Ort nicht erhältlich ist.

Wo erhalte ich Support bei technischen Problemen oder Fragen zu geodienste.ch?

Unter Support können Sie Störungsmeldungen oder Supportanfragen einreichen. Der Support erfolgt in deutscher Sprache.

Wie erhalte ich Wartungsmeldungen und bleibe ich stets auf dem Laufenden über Neuerungen unter geodienste.ch?

Registrieren Sie sich und stellen Sie sicher, dass in Ihrem Profil der Newsletter aktiviert ist. Wenn Sie keinen geodienste.ch Account erstellen möchten, haben Sie alternativ die Möglichkeit, den Newsletter zu geodienste.ch bei der Website der KGK zu abonnieren.

Wie aktuell sind die angebotenen Geodienste bzw. Geodaten unter geodienste.ch?

Die zuständigen Stellen der Kantone stellen die Aktualität der in den Geodiensten vermittelten Geobasisdaten sicher. Die publizierten Geodienste entsprechen somit dem Stand der zugrundeliegenden und veröffentlichten Geodaten des Kantons, wenn nicht anders vermerkt. Der Zeitstand der letzten Publikation ist in den Detailinformationen der kantonalen Angebote (https://www.geodienste.ch/services/[topic]/[Kantonskürzel]) ersichtlich.

Wie lasse ich mich benachrichtigen über Datenaktualisierungen unter geodienste.ch?

Verwenden Sie unseren AtomFeed in einem gewöhnlichen RSS-Feedreader. Beispielsweise eignet sich hierfür Microsoft Outlook.

Wann und wie werden Änderungen oder neue Versionen zu Angeboten auf geodienste.ch eingeführt?

Änderungen an den bestehenden Angeboten werden durch die Betriebsorganisation geodienste.ch geplant und eingeführt. Dabei wird stets überprüft, ob diese Änderungen Auswirkungen auf die Kunden beziehungsweise auf die Anwendung der Dienste haben. Gegebenenfalls werden geplante Änderungen frühzeitig an die registrierten Kunden vorangekündet. Bei Bedarf werden neue Versionen von Angeboten eingeführt und alte Versionen nach einer bestimmten Zeit stillgelegt.

Wenn neue Versionen von minimalen Geodatenmodellen (MGDM) eingeführt werden, sind die Kantone angehalten, innerhalb einer definierten Übergangsfrist ihre bestehenden Angebote auf das neue Modell umzustellen. Während der Übergangsfrist stehen somit die Angebote der Kantone entweder in der bisherigen oder in der neuen Version zur Verfügung. Bei Bedarf müssen Sie die genutzten Schnittstellen (INTERLIS-Modell, WMS und / oder WFS) zu geodienste.ch in Ihrer Anwendung umstellen. Falls in Ihrer Anwendung das Angebot von mehreren Kantonen gleichzeitig genutzt wird, muss diese während der Übergangsfrist folglich beide Versionen unterstützen.

Wo erhalte ich Informationen zu den verfügbaren Versionen und deren Übergangsfristen für die Angebote auf geodienste.ch?

Die verfügbaren Versionen und der Stand der Migrationsarbeiten können in einer Versionsübersicht und in angebotsspezifischen Filterkarten stets nachvollzogen werden. Detailinformationen zu den vorhandenen Versionen werden bei den Spezifikationen der jeweiligen Angeboten bereitgestellt.

Sind die Angebote zugriffsgeschützt?

Die Geodaten und -dienste weisen eine der möglichen Zugriffskategorien auf:

  • Frei verfügbar

  • Registrierung erforderlich

  • Freigabe erforderlich

  • im Aufbau

  • keine Daten

Die zuständigen Stellen der Kantone pflegen das Angebot und definieren die Zugriffsmöglichkeiten der Kunden.

Für den Bezug von Daten und Diensten mit Zugriffskategorie «Registrierung erforderlich» und «Freigabe erforderlich» müssen Sie sich registrieren und anmelden.

Bei der Zugriffskategorie «Freigabe erforderlich» ist zusätzlich die Freigabe durch den betroffenen Kanton nötig.

Ich habe aus Versehen eine Bestellung eines Angebots / Kantons mit Zugriffskategorie «Freigabe erforderlich» gemacht und möchte dies rückgängig machen. Wie muss ich vorgehen?

Sie können die Bestellung in Ihrem Kundenaccount unter https://www.geodienste.ch/myservices stornieren. Klicken Sie hierfür bei der entsprechenden Bestellung auf den Papierkorb.

Kann ich ehemals durchgeführte Datenexporte wiederholen?

Falls Sie sich für diesen Datenexport unter geodienste.ch angemeldet hatten, ja. Die letzten Datenexporte werden in Ihrem Kundenaccount unter https://www.geodienste.ch/myservices aufgelistet. Klicken Sie beim gewünschten Datenexport auf den kreisförmigen Pfeil, um diesen Export zu wiederholen.

Wie lange stehen exportierte Daten zur Verfügung?

Die exportierten Daten stehen drei Tage zur Verfügung und können in dieser Zeit heruntergeladen werden.

Wieso ist der Zugriff auf zugriffsgeschützte Dienste (Zugriffskategorie «Registrierung erforderlich» und «Freigabe erforderlich») trotz Zugriffsrecht nicht möglich?

Dies kann am eingesetzten Client/GIS liegen, welcher die eingegebenen Logindaten nicht an den Server von geodienste.ch übermittelt. Falls das Problem auftritt, lässt sich die Übermittlung mit der zusätzlichen Parametereingabe "force_auth=1" in die geodienste.ch URI erzwingen (z.B.: https://geodienste.ch/db/av?force_auth=1).

Ein weiterer Grund kann sein, dass die Logindaten von Ihrem Client/GIS direkt in der URL anstelle im HTTP Header übermittelt werden. Diese Übermittlungsform ist unsicher und sollte vermieden werden. Falls Sie diese trotzdem verwenden möchten, müssen Sie das erforderliche URL-Endcoding berücksichtigen. Beispielsweise müssen Sie hierfür im Benutzernamen das «@» mit «%40» ersetzen. Stellen Sie zudem sicher, dass ihr Passwort die folgenden Zeichen nicht beinhaltet (ggf. Passwort ändern in Ihrem Nutzerprofil):
: / ? # [ ] @ $ & ' ( ) * + , ; =

Werden für die Angebote Gebühren erhoben?

Gebühren sind bei Geodaten und -diensten mit Zugriffskategorie "Freigabe erforderlich" vorbehalten und werden, wo vorhanden, kantonsweise erhoben. In den Detailinformationen der kantonalen Angebote (https://www.geodienste.ch/services/[topic]/[Kantonskürzel]) können die anfallenden Kosten und/oder der kantonale Kontakt vermerkt sein.

Ist es möglich nur Teilgebiete eines Kantons zu bestellen?

Bei der Bestellung von zugriffsgeschützten Angeboten (ausser INTERLIS) kann mittels Definition einer Bounding Box (BBOX) ein Teilgebiet ausgewählt werden. Achtung: Bei einer Einschränkung mittels BBOX wird der Zugriff auf den entsprechenden kantonalen Datensatz im AtomFeed beziehungsweise im Format INTERLIS nicht gewährt.

Ich habe bei einem Angebot zurzeit Zugriff auf ein Teilgebiet eines Kantons und möchte nun den gesamten Kanton bestellen. Wie muss ich vorgehen?

Stornieren Sie den bestehenden Zugriff auf das Teilgebiet unter https://www.geodienste.ch/myservices und führen Sie die Bestellung für den Kanton erneut aus.

In welchem Koordinatensystem stehen die Angebote zur Verfügung?

Die Geodaten und -dienste unterstützen das Schweizer Bezugssystem der neuen Landesvermessung (EPSG:2056, Bezugsrahmen LV95).

Zusätzlich stehen bei den WMS und WFS die Koordinatensysteme WGS 84 (EPSG:4326) und WGS84 Pseudo-Mercator (EPSG:3857) zur Verfügung. Die Bereitstellung dieser Koordinatensysteme basiert auf einer automatischen Umrechnung der vorhandenen Daten im Schweizer Bezugssystem der neuen Landesvermessung (EPSG:2056, LV95) auf Basis der PROJ.4 Programmbibliothek. Aufgrund dieser Methode sind geringe Genauigkeitsverluste zu erwarten.

Welche Betriebsbestimmungen gelten für die Angebote von geodienste.ch?

Siehe https://geodienste.ch/terms-of-use

Wo finde ich den WMS und WFS «AV: Situationsplan»?

Der WMS und WFS des «AV: Situationsplan» befindet sich im Angebot «Amtliche Vermessung». Ebenfalls dort befindet sich der WMS und WFS des «AV: Situationsplan (ÖREB)».

Warum funktioniert der Datenexport mittels ESRI Shapefile nicht?

Bitte beachten Sie, dass ESRI Shapefiles, die grösser als 2GB sind, nicht aufbereitet werden können. Aufgrund der Beschränkungen des Formats ESRI Shapefile empfehlen wir dringend, anstelle das Format GeoPackage zu nutzen.

Wie funktionieren WMS/WFS Requests und OGC-Filter?

Die ausgelieferten Daten im WFS sind lückenhaft beziehungsweise es fehlen im Vergleich zum zugehörigen WMS Objekte. Woran kann das liegen?

Gewisse Clients (z.B. ESRI Clients) übermitteln bei den WFS-Requests standardmässig den Parameter MAXFEATURES mit einem bestimmten Wert (z.B. 10'000). Dadurch wird die Auslieferung der Objekte auf diese Anzahl beschränkt. Stellen Sie sicher, dass der Parameter MAXFEATURES nicht zum Einsatz kommt und verwenden Sie Attributfilter mittels Parameter FILTER, um die Abfragen nach Bedarf gezielt einzuschränken.

Wo befindet sich die Dokumentation zum API?

Die Dokumentation zum API finden Sie unter https://www.geodienste.ch/api-doc.

Geoserver kann kein zugriffsgeschütztes Angebot von geodienste.ch abrufen?

Falls Sie GeoServer benutzen, stellen Sie sicher, dass die Option «http connection pooling verwenden» deaktiviert ist.

Format DXF (GEOBAU)

Was kostet der Datenbezug im Format DXF (GEOBAU)?

Gebühren sind den Geodaten und -diensten mit Zugriffskategorie "Freigabe erforderlich" vorbehalten und werden kantonsweise erhoben. Unter https://www.geodienste.ch/services/av können in der Tabelle bei den einzelnen Kantonen die anfallenden Kosten und/oder der kantonale Kontakt vermerkt sein.

Für den Datenbezug werden von geodienste.ch selbst keine Gebühren erhoben.

Wie erfolgt der Datenbezug auf geodienste.ch im Format DXF (GEOBAU)?

Der Datenbezug erfolgt parzellenweise. Selektieren Sie die gewünschten Parzellen unter https://geodienste.ch/downloads/av?data_format=dxf in der Karte oder mittels Suche via Eidgenössischer Grundstückidentifikation (E-GRID) und füllen Sie die weiteren Informationen im Datenbezugs-Formular aus.

Es können bis zu 5 Parzellen pro Datenbezug gewählt werden.

Falls der Datenbezug in einem Kanton mit Zugriffskategorie “Freigabe erforderlich” erfolgt, wird das entsprechende erforderliche Zugriffsrecht beim Kanton automatisch beantragt, sofern dieses noch nicht vorhanden ist.

Bei der Aufbereitung der Daten im Format DXF (GEOBAU) werden sämtliche Objekte ausgeliefert, welche die Fläche der gewählten Parzellen zuzüglich eines Buffers von 100m berühren und für welche eine Zugriffsberechtigung besteht. Die Daten werden auf geodienste.ch mithilfe des Programms av2geobau aus den INTERLIS-Daten erzeugt.

Können die Daten im Format DXF (GEOBAU) auch in anderen räumlichen Ausprägungen (z.B. für das Gebiet einer ganzen Gemeinde oder für eine benutzerdefinierte Fläche) bezogen werden?

Nein.

Welche Informationen erhalte ich im Format DXF (GEOBAU)?

Die Informationen im Format DXF (GEOBAU) werden gemäss Norm SN 612 020 ausgeliefert.

Bei der Aufbereitung der Daten im Format DXF (GEOBAU) werden sämtliche Objekte ausgeliefert, welche die Fläche der gewählten Parzellen zuzüglich eines Buffers von 100m berühren und für welche eine Zugriffsberechtigung besteht.

Wie aktuell sind die Daten?

Die Aktualität der Daten kann je nach Kanton unterschiedlich sein. Sollte die Aktualität wichtig sein, können die Aktualisierungszyklen und den Zeitstand (Datum der letzten Publikation) des betreffenden Kantons unter https://geodienste.ch/services/av in der Spalte “Info” nachgeschaut werden. Nach dem Datenbezug sind diese Informationen zudem im exportierten Zip in einer beigelegten readme-Textdatei zu finden.

Zudem besteht die Möglichkeit, Angaben zur Aktualität über die bestehenden API von geodienste.ch abzufragen:

  • via API services information (als json oder csv), Einträge updated_at und data_update_cycle

  • via AtomFeed, Eintrag updated

In welchen Kantonen ist das Format DXF (GEOBAU) erhältlich?

Siehe Karte mit Angebotsfilter unter https://geodienste.ch/services/av → Auswahl “DXF (GEOBAU)” bei Format

Die Kantone entscheiden, ob sie das Format DXF (GEOBAU) via geodienste.ch bereitstellen möchten.

Wo kann ich das Format DXF (GEOBAU) beziehen, falls es bei einem bestimmten Kanton auf geodienste.ch nicht zur Verfügung steht?

Wenden Sie sich an die betroffene Geoinformations- und Katasterstelle des jeweiligen Kantons, beziehungsweise konsultieren Sie dessen Geoportal.

Ist das Format DXF auch für andere Angebote auf geodienste.ch erhältlich?

Nein, das Format DXF ist ausschliesslich beim Angebot “Amtliche Vermessung” und ausschliesslich für jene Kantone erhältlich, welche dieses Format auf geodienste.ch aktiviert haben.